Wissenswertes Wissenswertes

Sonohyan-Utaki Steintor

Sonohyan-Utaki Steintor

Ein Ort, an dem um die Sicherheit des Königs auf Reisen gebetet wurde: das Steintor des Sonohyan-utaki

Über das Steintor des Sonohyan-utaki ist überliefert, dass die Könige von Ryukyu vor Inspektionsreisen in andere Ländereien immer zunächst hierherkamen, um für eine sichere Heimkehr zu beten. Außerdem diente es als Gebetsstätte bei der Initiation der höchsten Priesterin Ryukyus, der Kikoe-Ogimi. Dieser alte und ehrwürdige Andachtsort liegt zwischen dem Shureimon und dem Kankaimon der Burg Shuri, und auch heute kommen zahlreiche Menschen hierher, um ein Gebet zu sprechen. Das Tor wurde in der Schlacht um Okinawa 1945 nahezu vollständig zerstört, ist danach aber wiederhergestellt worden. Bis auf das Holz der Torflügel wurde es vollständig aus Ryukyu-Sandstein errichtet, und es ist ein gutes Beispiel für den Einfluss, den die japanische und chinesische Kultur auf die für Okinawa typische Baukunst genommen haben.

903-0816 Okinawa-ken, Naha-shi, Syuri Mawashi-cho 1-7