Wissenswertes Wissenswertes

6. Königliches Mausoleum Tama-udun (Tama-udun)

Das Mausoleum der Könige des Königreichs Ryukyu

7_tamaudun_main

Das königliche Mausoleum Tama-udun ist die Grabstätte, in der die Könige der zweiten Sho-Dynastie und ihre Angehörigen bestattet sind. Es wurde im Jahre 1501 während der Zeit des Königs Sho Shin, dem goldenen Zeitalter des Königreichs Ryukyu, gebaut. Es ist ein riesiges, aus Steinen errichtetes Gebäude, das dem benachbarten Schloss Shuri nachempfunden ist. Es besteht aus drei in Ost-West-Richtung angeordneten Grabkammern , in denen sich die Gebeine befinden, und ist von hohen Steinmauern umgeben. Da das Mausoleum ein wertvolles Zeugnis der einzigartigen Natursteinbaukunst des Königreichs Ryukyu darstellt, ist es zu einem wichtigen nationalen Kulturgut und Geschichtsdenkmal erklärt worden.

 

Informationen zur Einrichtung

Königliches Mausoleum Tama-udun (Tama-udun)
玉陵(Tama-udun)
Adresse: 1-3 Shurikinjocho, Naha City, Okinawa 903-0815
Tel.: 098-885-2861
Für ausführlichere Informationen klicken Sie bitte hier

 

Anfahrt

Mit dem Auto (ca. 40 Minuten bis 1 Stunde)
Nehmen Sie am Flughafen Naha die Route 331 und fahren Sie in Richtung des Stadtzentrums von Naha. Dann die Route 58 weiterfahren und an der Kreuzung Tomari rechts abbiegen. Als Nächstes die Route 29 nehmen, an der Kreuzung Ikehata rechts abbiegen und dann noch einmal vor dem Schloss Shuri rechts abbiegen.

 MAPCODE (Karten-Code) für das Auto-Navigationssystem: 33 160 659
 * „マップコード“ und „MAPCODE“ sind eingetragene Warenzeichen von DENSO.

Mit dem Bus (ca. 45 Minuten)
(1) Wenn Sie die Stadtbuslinien 1, 14 oder 17 oder den Bus Nr.46 außerhalb von Naha nehmen, steigen Sie bitte an der Haltestelle „Shurijō kōen iriguchi“ aus und gehen ca. 5 Minuten zu Fuß.

(2) Wenn Sie die Linie Shuri-jōkamachi mit den Bussen Nr.8 benutzen, steigen Sie bitte an der Haltestelle „Shurijō-mae“ aus. Eine Minute Fußweg.

Mitder Monorail (Einschienenbahn, ca. 40 Minuten)
Nehmen Sie am Flughafen Naha die „Yui Rail“ und steigen Sie am Bahnhof „Gibo Station“ aus. Von dort sind es noch ungefähr 15 Minuten zu Fuß.

Siehe bei Google Maps

 

Veranstaltungsinformationen

Führung durch die Weltkulturerbe-Stätte Tama-udun

Datum: jeden 3. Sonntag in ungeraden Monaten von 11:00 bis 12:00 Uhr (1 Stunde)
Beschreibung: Hören Sie die Erläuterungen eines Mitarbeiters der Einrichtung und erfahren Sie mehr über die Weltkulturerbe-Stätte Tama-udun. Teilnahme an der Führung und Eintritt sind kostenlos. Treffpunkt vor Beginn der Führung an der Kasse.
*Diese Führung wird nur auf Japanisch angeboten.

 

Steinfiguren, die Symbole für die Macht der Könige waren

7_tamaudun_story1

In die steinernen Balustraden vor dem Mausoleum sind chinesische Fabeltiere wie Drachen und Phönixe eingraviert, die gleichen Tiere, die auch im Schloss Shuri für Dekorationen verwendet wurden. Außerdem thronen auf den beiden Türmen, die die Grabkammer der Könige und Königinnen einrahmen, zwei steinerne Löwenfiguren, als würden sie über die Grabstätte wachen. Diese Statuen wurden in hartes, aus China stammendes Diabas-Gestein geschlagen und wahrscheinlich bereits zu der Zeit aufgestellt, als das Mausoleum errichtet wurde. Die „Tama-udun no Hibun“ (Inschrift des Tama-udun) im Garten wurde ebenfalls in Diabas eingraviert und ist die älteste noch existierende Kana-Inschrift (japanische Silbenschrift) Okinawas. Die für Ryukyu typischen Muster und Zeichen auf der Vorderseite gelten als äußerst wertvolle historische Quelle.

 

Kolumne – Was ist eigentlich die zweite Sho-Dynastie?

Die königliche Linie des Königreichs Ryukyu teilte sich in die erste und die zweite Sho-Dynastie. Die erste Sho-Dynastie, die sieben Generationen dauerte, gründete das Königreich Ryukyu und herrschte in den Jahren 1406 bis 1469. Die Person, die der ersten Sho-Dynastie die Macht entriss, war Sho En, der Vater von König Sho Shin, der das Mausoleum errichtete. König Sho En übernahm den Namen „Sho“ und gründete eine neue Dynastie, die 410 Jahre an der Macht blieb, bis zur Abschaffung des Feudalsystems und der Errichtung der Präfekturen im Jahr 1879. Die Könige der zweiten Sho-Dynastie und ihre Familienmitglieder sind abgesehen von wenigen Ausnahmen in diesem Mausoleum beigesetzt.

 

1. Überreste der Burg Nakijin – Nakijinjo-ato

2. Überreste der Burg Zakimi – Zakimijo-ato

3. Überreste der Burg Katsuren – Katsurenjo-ato

4. Überreste der Burg Nakagusuku – Nakagusukujo-ato

5. Überreste des Schlosses Shuri – Shurijo-ato

7. Steinernes Tor Sonohyan-utaki (Sonohyan-utaki-ishimon)

8. Königlicher Garten Sikina-en – Shikina-en

9. Die heilige Stätte Sefa-Utaki (Sefa-Utaki)

 

Zurück zum Anfang