Wissenswertes Wissenswertes

5. Überreste des Schlosses Shuri – Shurijo-ato

Das Schloss, das den Ruhm des Königreichs Ryukyu symbolisiert

6_shuri_main

Die Burg Shuri wurde nach der Vereinigung des Königreichs Ryukyu zum Hauptsitz seiner Könige und damit zum Zentrum von Politik, Diplomatie und Kultur in der Ära des Königreichs Ryukyu. Das Innere der Anlage besteht, grob gesagt, aus drei Bereichen: dem Ritualbereich mit dem „Kyo-no-uchi“ im Mittelpunkt, dem privaten Bereich für die königliche Familie namens „Ouchibara“ und dem Regierungsareal mit dem von stattlichen Gebäuden umringten Innenhof „Una“. Für die zinnoberrot lackierte zentrale Palasthalle (Seiden), die sich am Una-Hof befindet, wurden japanische und chinesische Bautechniken verwendet, und sie ist gegenwärtig das größte Holzgebäude in Okinawa.

 

Informationen zur Einrichtung

Überreste des Schlosses Shuri (Shurijo-ato)
首里城跡(Shurijo-ato)
Adresse: 1-2 Shurikinjocho, Naha City, Okinawa 903-0815
Tel.: 098-886-2020
Für ausführlichere Informationen klicken Sie bitte hier

Führungen
Tour durch den Park des Schlosses Shuri (Shuri Castle Park)
Zeit: 9:00, 10:30, 13:00, 14:00, 15:00, 17:00 (sechsmal täglich)
Treffpunkt: am Eingang vor der Südhalle (Nanden) (im kostenpflichtigen Bereich)
*Maximale Teilnehmerzahl 15 Personen.
*Bitte vor der Startzeit zum Treffpunkt kommen.
*Da es sich um eine Führung im kostenpflichtigen Bereich handelt, ist der Kauf einer Eintrittskarte erforderlich.

 

Anfahrt

Mit dem Auto (ca. 40 Minuten)
Nehmen Sie am Flughafen Naha die Route 331 und fahren Sie in Richtung des Stadtzentrums von Naha City. Als Nächstes nehmen Sie die Route 58 und biegen an der Kreuzung Tomari rechts ab. Fahren Sie auf der Route 29 geradeaus weiter in Richtung Shuri.
*Wenn Sie vom Flughafen Naha aus bei der Auffahrt „Tomigusuku-Nakachi IC“ auf den Okinawa Expressway gefahren sind, nehmen Sie die Ausfahrt „Haebaru Kita IC“ und fahren auf der Route 329 weiter.

 MAPCODE (Karten-Code) für das Auto-Navigationssystem: 33 161 526
 * „マップコード“ und „MAPCODE“ sind eingetragene Warenzeichen von DENSO.

Bus-Route (40-60 Min.)
(1) Wenn Sie die Stadtbuslinien 1, 14 oder 17 oder den Bus Nr.46 außerhalb von Naha nehmen, steigen Sie bitte an der Haltestelle „Shurijō kōen iriguchi“ aus. Das Tor Shureimon befindet sich ca. 5 Minuten zu Fuß entfernt.

(2) Wenn Sie die Linie Shuri-jōkamachi mit den Bussen Nr.7 und 8 benutzen, steigen Sie bitte an der Haltestelle „Shurijō-mae“ aus. Das Tor Shureimon ist nur eine Minute zu Fuß entfernt.

(3) Wenn Sie die Stadtbuslinien 9, 13 oder die Linien 25 und 97 außerhalb von Naha nehmen, müssen Sie an der Haltestelle „Yamagawa“ aussteigen. Das Tor Shureimon befindet sich eine knappe Viertelstunde zu Fuß entfernt.

Mit der Monorail (Einschienenbahn, ca. 50 Minuten)
Nehmen Sie am Flughafen Naha die „Yui Rail“ und steigen Sie am Bahnhof „Shuri Station“ aus. Von dort sind es noch ungefähr 15 Minuten zu Fuß.
*Alternativ fährt ein Linienbus (Shuri-jōkamachi-Linie Nr. 8) am Bahnhof „Shuri Station“ ab. An der Haltestelle „Shurijo-mae“ aussteigen, von dort sind es noch etwa 3 Minuten zu Fuß bis zum Tor Shureimon.

Siehe bei Google Maps

 

Veranstaltungsinformationen

Shurijo Matsuri (Burgfest Shuri)

Ende Oktober/ Anfang November
Bei diesem Fest finden unter anderem Darbietungen traditioneller Unterhaltungskünste, die Parade der chinesischen Gesandten (Sappushi Gyoretsu) und die Belehnungszeremonie (Sappu Gishiki) im Park des Schlosses Shuri (Shuri Castle Park) bzw. auf der Kokusai Street in der Innenstadt von Naha statt.

Ukeejo

Täglich, bei Öffnung des Schlossparks
„Ukeejo-shiki“ ist eine an alte Vorbilder angelehnte Zeremonie, bei der an jedem Morgen die Öffnung des Schlosses Shuri verkündet wird (im kostenpflichtigen Bereich). Sie findet am Houshinmon-Tor 5 Minuten vor der Öffnung statt.

 

Ein Erbfolgekonflikt, der zum Brand der Burg Shuri führte

6_shuri_story1

Das Schloss Shuri brannte nur 24 Jahre nach der Vereinigung des Königreichs Ryukyu zum ersten Mal ab. Nach dem Tod von Sho Hashi 1439, der die Vereinigung herbeigeführt hatte, folgten mehrere kurzlebige Regierungen aufeinander. Beim Streit um den Thron des sechsten Königs kämpften ein Neffe (Shiro) und ein Onkel (Furi) gegeneinander. In Folge dieses Konflikts, der „Shiro Furi no Ran“ genannt wird, wurde Shuri niedergebrannt und sowohl Shiro als auch Furi fanden den Tod. Deshalb wurde schließlich Sho Taikyu, der siebte Sohn von Sho Hashi, zum neuen König gekrönt. Er begann mit dem Wiederaufbau von Schloss Shuri.

 

Gehört die neue Palasthalle (Seiden) zum Weltkulturerbe?

6_shuri_story2

Das Schloss Shuri brannte im Laufe der Ära des Königreich Ryukyu drei Mal nieder, und nach der Abschaffung des Feudalsystems und der Errichtung der Präfekturen blieb nur noch eine Ruine übrig. Im Zweiten Weltkrieg verbrannte auch noch der größte Teil der letzten Überreste. Die Wiedererrichtung der Burg in ihrer heutigen Form wurde im Jahre 1992 abgeschlossen. Man fragt sich natürlich , wie ein so neues Gebäude zum Weltkulturerbe gehören kann. Tatsächlich ist es so, dass nur die Überreste der ursprünglichen Gebäude und nicht die restaurierten Teile ins Weltkulturerbe aufgenommen worden sind.

 

Kolumne – Die Experten , die mit der Wiedererrichtung von Schloss Shuri betraut wurden

6_shuri_column

Das Problem bei der Wiedererstellung von Shuri bestand darin, wie man das Schloss so authentisch rekonstruieren könnte, dass es aussah wie in der Zeit des Königreichs Ryukyu. Die Materialien zur Palasthalle (Seiden), einschließlich Fotos und Zeichnungen, waren aber während des Krieges fast vollständig dem Flammen zum Opfer gefallen. Der Seiden in seiner heutigen Form wurde deshalb auf Grundlage von bei der Restauration im Jahr 1768 verwendeten Zeichnungen, noch vorhandenen Fotos und Befragungen unter der lokalen Bevölkerung restauriert, die noch wusste, wie das Schloss vor dem Krieg ausgesehen hatte. Die Restaurationsarbeiten gehen auch heute noch weiter. Ein Teil des „Ouchibara“, der private Bereich der königlichen Familie, steht den Besuchern seit dem 24. Januar 2014 als Rastraum zur Verfügung.

 

1. Überreste der Burg Nakijin – Nakijinjo-ato

2. Überreste der Burg Zakimi – Zakimijo-ato

3. Überreste der Burg Katsuren – Katsurenjo-ato

4. Überreste der Burg Nakagusuku – Nakagusukujo-ato

6. Königliches Mausoleum Tama-udun (Tama-udun)

7. Steinernes Tor Sonohyan-utaki (Sonohyan-utaki-ishimon)

8. Königlicher Garten Sikina-en – Shikina-en

9. Die heilige Stätte Sefa-Utaki (Sefa-Utaki)

 

Zurück zum Anfang