Wissenswertes Wissenswertes

Einladung zum Weltkulturerbe

world-heritage-de-top-486x399

Ab Mitte des 15. Jahrhunderts existierte in Okinawa für rund 450 Jahre ein Königreich, in dessen Zentrum das Schloss Shuri stand. Die „Archäologischen Stätten (Gusuku) des Königreichs der Ryukyu-Inseln“ wurden im Jahre 2000 ins UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen. An diesen Stätten kann man mit der eigenständigen Kultur und den Glaubensvorstellungen in Berührung kommen, die das Königreich trotz gewisser Einflüsse aus Asien und Japan unabhängig entwickelt hatte, und durch die Betrachtung der Überresten der Burgen und ihrer Baudetails kann man viel über den historischen Hintergrund des Königreichs Ryukyu und die Weisheit seiner Bewohner lernen.